Zeller Bogenschützen bei Landesmeisterschaft erfolgreich


 

Sabine Herm holt sich den Landestitel – Silber-Medaille für die Jugend in der Mannschaftswertung

 

Die Jugend, die unter Silvia Briol trainiert, machte den Anfang. Marie Briol, Sina Hehr und Heinrich Horst­hemke starteten am Samstagmorgen in der Jugendklasse Recurve. Bei den Mädels stand ein echtes Battle bevor, denn sie liegen auf gleichem Leistungsniveau.
Sina Hehr schießt im Landeskader des SBSV. Im ersten Durchgang lag sie mit sechs Ringen vor Marie Briol. Im zweiten Durchgang steigerte sich ihre Konkurrentin und holte auf. Der letzte Pfeil von Sina Hehr ging daneben

und wurde als Fehlschuss gewertet. Dadurch schrammte Sina ganz knapp am Treppchen vorbei und erreichte mit 461 Ringen und persönlicher Bestleistung den vierten Platz.

Marie Briol hatte es mit vier Ringen Vorsprung auf den dritten Platz geschafft; mit 465 Ringen konnte sie sich über die Bronzemedaille freuen. In der Jungenklasse ging es richtig eng zu, viele gleiche Ergebnisse wurden geschossen, am Ende waren die geschossenen »Zehner« entscheidend, welche Platzierung es geben würde. Ein großes und starkes Teilnehmerfeld hatte Heinrich Horsthemke. Er konnte sich mit 360 Ringen den 18. Platz sichern. In der Mannschaftswertung holten sich Marie Briol, Heinrich Horsthemke und Sina Hehr die Silbermedaille.

Rückschläge und Höhenflüge

Am Nachmittag starteten die zwei Jüngsten vom BSC Zell in der Schülerklasse C. Annika Güntert war zum ers­ten Mal bei Landesmeisterschaften dabei und hatte ganz viel Pech. Im ersten Durchgang lag sie noch auf dem zweiten Platz mit sehr guten 237 Ringen. Doch im zweiten Durchgang fiel der Bogen um und das Visier brach. Ihr Papa, der 1. Vorsitzende des Bogenschützenclubs, Andreas Güntert, versuchte alles, dass sie weiter schießen konnte. Annika gab mit ihren gerade mal 8 Jahren nicht auf und schoss den Durchgang zu Ende. Ein kleines Trostpflaster war schlussendlich der fünfte Platz und eine Urkunde.

Über sich hinaus wuchsen Jan Wickersheimer, Recurve Schüler C, und Jakob Reischmann, Recurve Schülerklasse B. Beide nahmen zum ersten Mal bei einer Landesmeisterschaft teil und schossen persönliche Bestleistungen. Mit 468 Ringen schaffte es Jan Wickersheimer auf den sechs­ten Platz und Jakob Reischmann freute sich über den neunten Platz mit 395 geschossenen Ringen. Ebenso über persönliche Bestleistung freuen durfte sich Verena Jung, Schülerklasse A Recurve, mit 401 Ringen. Auch sie konnte einige Ringe zulegen und errang den sechsten Platz. Ein erfolgreicher Samstag ging für die Nachwuchsschützen vom BSC Zell am Abend mit der Siegerehrung zu Ende.

Showdown am Sonntag

Am Sonntagmorgen ging es für Andreas Güntert, der in der Compound Herrenklasse startet, weiter. Er platzierte sich mit 549 Ringen auf dem 9. Platz. Auf den 28. Rang mit 458 Ringen kam Sebastian Gingter, Recurve Herrenklasse. Er musste sich in einem sehr starken und großen Teilnehmerfeld behaupten.

Genau wie bei der Jugend am Samstag ging es auch in der Damen Recurve Masterklassse weiter – ein Kopf-an-Kopf-Rennen, alle Beteiligten lagen dicht beieinander mit den Ringzahlen. Sabine Herm setzte sich im ersten Durchgang trotz dreier Fehlschüsse, mit drei Ringen Vorsprung leicht ab, in der zweiten Runde steigerte sie sich nochmals und konnte ihren kleinen Vorsprung knapp halten. Am Ende reichte es für den Landesmeistertitel und einer Goldmedaille mit 490 Ringen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.