Es wird wieder scharf geschossen


 

Bogenschützen beginnen mit Training – Events fallen 2020 aus

Der Bogenplatz ist vorbereitet, im Hammergarten startet heute Mittwoch wieder der Schießbetrieb. 

von Sabine Herm

Der Bogenschützen Club Zell macht sich bereit. Nach dem Lockdown darf nun wieder der Bogen gespannt werden.

Am Mittwoch wird der Sportbetrieb auf dem Bogenplatz wieder aufgenommen. Aber ganz so einfach war das im Vorfeld nicht. Auch bei den Bogenschützen herrscht das höchste Gebot der Hygiene. Es wurden Regeln für die Benutzung des Bogenplatzes ausgearbeitet und auf einem Infoblatt zusammengestellt. Dieses Infoblatt »Corona-Training« wurde von Sebastian Gingter, dem zweiten Vorsitzenden, erstellt. Es wird für alle Mitglieder zugänglich auf dem Bogenplatz ausgehängt. Bereitgestellt wird auch Desinfektionsmittel für die Hände und Flächen.

Leider muss der BSC Zell dieses Jahr in der Freiluft­saison auf Events, wie Zelli und Biberstarkes Ferienprogramm, AWO Stadtrander­holung, Firmenevents und mehr, verzichten. Der Bogenschützen Club bedauert es sehr; in all diesen Fällen ist es nicht möglich die Verordnung des Infektionsschutzgesetz einzuhalten. Die Bögen müssten bei solchen Veranstaltungen mit Personen von außen nach jedem Benutzer desinfiziert werden, bei der Hilfestellung könnte man den Mindestabstand nicht einhalten. Auch fehlt es an Helfer, da viele der Mitglieder in die Risikogruppe fallen. Training für Vereinsmitglieder ist möglich, denn hier hat jeder sein eigenes Equipment dabei.

Wie es in der Hallensaison im Oktober aussehen wird, ist abzuwarten.

Trotz allem schaut der BSC optimistisch in die Zukunft: »Bleibt gesund, wir freuen uns auf ein Wiedersehen!«

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.