Erfolgreiches Wochenende der Bogenschützen


„ Die Kleinen sind die Größten“, zitierte Kreisschützenmeister Klaus Stoffel am vergangenen Wochenende bei den Kreismeisterschaften der Bogenschützen.

Sina Hehr, Sabine Herm und Albert Dietrich vom BSC Zell sind Kreismeister

Wie auch im vergangenen Jahr richtete der BSC Zell die Kreismeisterschaft WA Halle der Bogenschützen in der Ritter von Buß Halle in Zell am Harmersbach  aus.

Zur großen Freude des Kreisschützenmeisters folgten der Einladung zur Kreismeisterschaft  28 Schüler, die am Samstag Nachmittag um den Kreismeistertitel kämpften.

Mit der Begrüßung von Kreisschützenmeister Klaus Stoffel, Kampfrichter Patrick  Berling und Kreisbogenreferent Stefan Eichner, konnte das Turnier beginnen.

Bei den Schülern des BSC Zell durfte sich Sina Hehr mit persönlicher Bestleistung und den Titel Kreismeister in der Schülerklasse A mit 480 Ringen freuen.

In der Schülerklasse C wurde Marlene Brucker  mit 445 Ringen, trotz technischen Defekts mit dem zweiten Platz belohnt. Silvia Briol, Jugendleiterin vom BSC  Zell, freute sich riesig über die Erfolge ihrer Schützlinge.

Bei der Siegerehrung, die nach dem Turnier stattfand, zitierte Kreisschützenmeister Klaus Stoffel „>Die Kleinen sind die Größten<“.

Kurzerhand nahm Vorstand Johannes Langner vom BSC  Zell  die „kleinen-großen  Schützen“  und hob sie in die Höhe,  sodass man  sie besser sehen konnte. „ >Die Jugend ist die Zukunft<“.

Weiter zitierte Klaus Stoffel, „wie Ihr schon bemerkt habt, gibt es einen neuen Namen am „>Bogenhimmel“, der SSG Hohberg<“. Der jüngste Bogenverein im Kreis, denn der neue Bogenplatz in Hohberg  wurde im September dieses Jahr eingeweiht. In der Blank-und Recurvebogenklasse  reihten sich die Hohberger in die ersten vorderen Plätze ein.

Aber nicht nur die Hohberger freuten sich über die ersten vorderen Plätze, auch die SG Ortenberg, BSC Lahr und GBC Renchen Bogen holten sich in den  verschiedenen Klassen den Kreismeistertitel.

Zum ersten Mal gab es wieder Mannschaften in der Schülerklasse, es durfte sich BS Berghaupten über den ersten Platz freuen. Freuen durften sich die Berghauptener  gleich ein zweites Mal  über den Kreispokal.

Weiter ging es mit der Meisterschaft am Sonntag  mit der Jugendklasse, vom BSC Zell freute sich Lukas Haack,  Jugendklasse  mit 256 Ringen bei seiner ersten Kreismeisterschaft über den dritten Platz, auch er steht unter den Fittichen von Jugendleiterin  Silvia Briol.

Bei den Compoundern die auch am Sonntag  Morgen ihre Meisterschaft bestritten, holte sich Albert Dietrich (ehemals Altersklasse) jetzt Master vom BSC Zell, den Kreismeistertitel mit 550 Ringen.

Der zweite Platz ging an Johannes Langer mit 530 Ringen und Andreas Asmus wurde vierter.In der Herren Klasse Compound wurde Andreas Güntert  zweiter mit 553 Ringen und Tobias Bruch dritter mit 546 Ringen.

 

Nachmittags ging es mit fast 40 Recurve Schützen weiter, in der Masterklasse Damen Recurve holte sich Sabine Herm vom BSC Zell den Kreismeistertitel mit 548 Ringen.

Bei den Herren Recurve belegten Bernd Doll den 12. Platz und Martin Krämer den 11. Platz, beide vom BSC Zell.

Nach der Siegerehrung  folgten die Ehrungen vom Südbadischen Sportschützenverband durch Kreisschützenmeister Klaus Stoffel für die Verdienste um das Schützenwesen.

Es wurden  geehrt mit der Ehrennadel klein Siber ; Ralf Tibi (SG Ortenberg), Angelika Schepetz (BSC Lahr), Johannes Langner, Andreas Güntert, Sabine Herm (BSC Zell).

Zum Schluss bedankten sich Kreisschützenmeister Klaus Stoffel bei allen Beteiligten und wünschte allen ein erfolgreiches Sportjahr 2018.

Vorstand Johannes Langner bedankte sich für das zahlreiche Erscheinen und bei allen die zu dem Gelingen der Kreismeisterschaft beigetragen haben.

Das nächste große Ereignis sind die Landesmeisterschaften in Villingen am 28. Januar. Zuvor aber findet das Vereins eigene  38. Hallenturnier und 1. Scheibennadel-Turnier mit Rekordberechtigung  und Handicap-Turnier am 13./14. Januar  des BSC  Zell statt.

Alle Ergebnisse der Kreismeisterschaft findet man  unter www.sbsv.de .

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.