BSC Zell stellt vier Kreismeister


Marie Briol, Andreas Güntert, Sabine Herm und Sina Hehr sicherten sich den Kreismeistertitel in ihren jeweiligen Klassen

Am vergangenen Sonntag fanden die Kreismeisterschaften der Bogenschützen in der Ritter-von-Buss-Halle in Zell statt. 67 Schützen kämpften um die Kreismeister­titel. Der Gastgeber errang ihn gleich vier Mal.

Den Auftakt machten die Schüler und Jugendliche am Sonntagmorgen. Begrüßt wurden sie von Kreisschützenmeister Klaus Stoffel, Bogenreferent Stefan Eichner und vom Kampfrichter Raimund Fautz. Klaus Stoffel wünschte allen einen fairen Wettkampf, gute Ergebnisse und »alle ins Gold«.

Nach dem Einschießen begann der Wettkampf um die begehrten Kreismeistertitel. Bei den Jüngsten im Bunde, also in der Schülerklasse C-Recurve, freute sich Annika Güntert (172 Ringe) über den 3. Platz. Der zweite Platz ging an Marlene Brucker (483), die nach einer halbjährigen Pause wieder zurück ist.

Kreismeister in der Schülerklasse A-Recurve wurde Sina Hehr mit 477 Ringen, den achten Platz sicherte sich Verena Jung (279). Bei den Schüler A männlich schaffte es Heinrich Horsthemke (290), auf den vierten Platz. Für Verena und Heinrich waren es die ersten Kreismeisterschaften in der Halle.

Auf Anhieb schaffte es Marie Briol in der Jugendklasse Recurve zum Kreismeister­titel mit 504 Ringen. Sie schoss zum ersten Mal die Kreismeisterschaft für den BSC Zell.

Lukas Haack ebenfalls vom BSC Zell, hatte sich gegenüber dem Vorjahr deutlich gesteigert und wurde mit 369 Ringen dritter.

Nach der Siegerehrung der Schüler und Jugend folgte das Einschießen der »großen« Schützen. Pünktlich um 14 Uhr startete der Wettkampf um den Kreismeistertitel.

Hier konnte sich Andreas Güntert (Compound Herren) behaupten. Er wurde mit 565 Ringe Kreismeister.

In der Compound Masterklasse belegte Andreas Asmus (550) den dritten Platz.

Zuerst nicht ganz so gut wie bei den Herren lief es bei Sabine Herm (475), Masterklasse Damen. Nach einer Umstellung am Bogen fand sie anfangs nicht wirklich in den Wettkampf. Dennoch konnte sie sich den ersten Platz sichern.

 

Bei den Recurve Herren lief es da schon wieder besser. Riccardo Hehr (465) belegte den dritten Platz, Sebastian Gingter (448) den 5. und Thomas Kürz (214) den 8. Platz. Auch in der Mannschaftswertung konnten die Drei punkten und freuten sich zusammen über den 2. Platz. Für ihre erste Meisterschaft in der Halle ein sehr gutes Ergebnis.

Nach der Siegerehrung bedankte sich Kreisschützenmeister Klaus Stoffel bei allen Beteiligten für das gute Gelingen der Kreismeisterschaft: »Wir kommen gerne wieder«. Der Termin für das Jahr 2019 steht schon fest.

Außerdem standen Ehrungen an. Geehrt wurden Silvia Briol und Andreas Asmus für Verdienste um das Schützenwesen mit der Ehrennadel »klein Silber«. Klaus Stoffel vollzog die Ehrungen im Namen des Sportschützenverband Südbaden.

Am Ende der Veranstaltung hatte Arno Schlisske vom Jagd- und Angelsport Geschäft in Offenburg eine Überraschung parat. Er überraschte die BSCler mit einer Spende. Dafür spricht der Verein ein herzliches Dankeschön aus. Das gilt auch für alle Helfer, die es möglich gemacht haben, diese Meisterschaft durch zu führen. Alle Ergebnisse unter sbsv.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.